Hanf-Empanadas

Hanfmehl-Empanadas

Südamerika trifft auf Hanf Power

In unserem Hanf-Empanadas Rezept haben wir unser Bio Hanfmehl mit dem Nationalgericht von Chile und Argentinien kombiniert.

4.6/5 (5 Bewertungen)

 

Übersicht

Das Besondere an den gefüllten Teigtaschen ist, dass dir beim Füllen der Hanf-Empanadas nahezu keine Grenzen gesetzt sind. Das Gebäck schmeckt gefüllt mit Fleisch, Fisch, Meeresfrüchten, vegetarisch oder sogar süß.

Aufgrund dessen bieten wir dir das Grundrezept für die beliebten Teigtaschen. Durch das Hanfmehl beinhaltet der Teig der Hanf-Empanadas mehr Eiweiß und Ballaststoffe und weniger Kalorien im Vergleich zum Originalrezept. Zudem weist die Masse einen leicht nussigen Geschmack auf. Unser Empanada-Rezept enthält Gluten und ist nicht vegan, jedoch kannst du die Butter im Rezept leicht mit einer pflanzlichen Alternative ersetzen.

Zutaten für ca. 10-12 Hanf-Empanadas Teigscheiben

  • 200 g Dinkel- oder Weizenmehl, gesiebt
  • 50 g Bio Hanfmehl
  • 50 g kalte Butter, gewürfelt
  • 1 Ei
  • 80 ml warmes Wasser
  • 1/2 TL Salz

Je nach Bedarf kann die Menge angepasst werden.

Zeitaufwand:

Ungefähr 75 Minuten Gesamtzeit.

Davon sind ca. 15 Minuten Zubereitungszeit, 30 Minuten Ruhezeit und weitere 30 Minuten Backzeit.

Schwierigkeitsgrad:

leicht

Zubereitung:

  1. Zuerst gesiebtes Mehl und kalte Butter in der Küchenmaschine zu Krümeln verarbeiten.
  2. Ei zugeben, Salz im warmen Wasser auflösen, in die Küchenmaschine geben und diese laufen lassen, bis ein weicher Teigball entsteht.
  3. Anschließend Teig in eine Schüssel geben und abgedeckt im Kühlschrank mindestens 30 Minuten kalt stellen. Die kalte Masse lässt sich im Anschluss besser verarbeiten.
  4. Den Backofen auf 150° C vorheizen
  5. Eine Arbeitsfläche bemehlen, den Teig 1 Minuten kneten und 2 mm dünn ausrollen. Idealerweise mit einer kleinen Schüssel Kreise ausstechen und die Teigreste wiederum kneten, ausrollen und weitere Teigscheiben ausstechen, bis die Masse aufgebraucht ist.
  6. Den Teig sofort süß oder herzhaft füllen und zu Teigtaschen falten. Die klassischen Füllungen sind Käse mit Schinken, Käse mit Champignons oder Hackfleisch-Mischungen. Zudem sind unzählige leckere und auch vegetarische Alternativen im Internet zu finden. Noch ein kleiner Tipp zum Falten der Empanadas: Einfach die Füllung auf eine Teigscheiben-Hälfte geben, den Teigrand auf einer Seite befeuchten, zuklappen und andrücken.
  7. Übrig gebliebene Teigscheiben können auch flach liegend mit Backpapier bedeckt eingefroren werden.
  8. Die Teigtaschen auf ein Blech geben und bei Bedarf mit Ei bestreichen. Zum Schluss die Hanf-Empanadas 30 Minuten ins vorgeheizte Backrohr geben.

Als Universal-Snack schmecken Empanadas warm oder kalt, was sie zum idealen Snack zum Mitnehmen macht.

Des Weiteren kannst du mit ein wenig Kreativität leicht deine eigenen Empanadas kreieren. Somit sind Hanf-Empanadas auch ideal zum Kochen mit Kindern geeignet.

Durchschnittlicher Nährwertgehalt (pro 100 g):

Energie 272,1 kcal /1138 kJ
Fett 10,3 g
Kohlenhydrate 32,6 g
Eiweiß 10,3 g

4.6/5 (5 Bewertungen)
Scroll to Top