7 Gründe, täglich Hanfsamen zu essen

7 Gründe, täglich Hanfsamen zu essen. 7 gemacht aus Hanfsamen

Advertorial

Hanfsamen gehören zu den wertvollsten Nährstoffquellen der Welt. Ihre außergewöhnlichen Inhaltsstoffe machen sie zu einem der sogenannten Superfoods. Superfood zeichnet sich durch seine besonders hohe Konzentration an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Protein und Ballaststoffen aus. Die bekanntesten Vertreter sind Chiasamen, Leinsamen oder auch Avocados. Die gesunden Hanfsamen zählen zu den noch unbekannteren Repräsentanten, überzeugen dafür umso mehr durch zusätzliche Vorzüge wie ihre Regionalität. Auf Grund ihrer einfachen Handhabung und der geringen Menge, die konsumiert werden muss, sind sie außerdem kinderleicht in den Alltag einbaubar. 
Schon das Essen eines Löffels voll Hanfsamen pro Tag kann sich auf viele verschiedene Arten positiv auf den Organismus auswirken, wie in den nachfolgenden 7 Gründen beschreiben. 

  1. Vegane Proteinbombe
  2. Omega-3-Lieferant
  3. Für einen gesunden Darm
  4. CO2 Speicher
  5. Entzündungshemmend
  6. Cholesterin-Killer
  7. Babyfreundlich

1. Vegane Proteinbombe 

In Zeiten des Rückgangs des Fleischkonsums steigt die Nachfrage an vollwertigen, pflanzlichen Proteinquellen. Die Aufnahme von hochwertigem Protein ist wichtig, da es in jedem Zellkern vorhanden ist und dort hilft unseren Körper zu bauen und zu reparieren. Hanfsamen enthalten rund 25% hochwertiges Protein, ähnlich dem Eiweiß in Soja oder Eiern. Im Vergleich zu vielen anderen pflanzlichen Eiweißquellen enthalten Hanfsamen alle neun essentiellen Aminosäuren. Sie sind die Bausteine der Proteine und müssen durch Nahrung zugeführt werden. Außerdem ist Hanfprotein leicht verdaulich und länger im Körper verfügbar als vergleichbare tierische Proteine.

2. Omega-3-Lieferant

Omega-3-Fettsäuren sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren, welche zu der gesundesten Form von Fetten zählen. Sie unterstützen den Körper bei der Regulierung des Lymphsystems, welches unter anderem Schadstoffe aus dem Körper abtransportiert. Auch unser Gehirn verbraucht sehr viel Omega-3, weshalb die Hirnleistung durch eine ausreichende Zufuhr positiv beeinflusst wird. Hanfsamen haben einen hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren, welcher sogar den Gehalt in Lachs um das Vierfache übersteigt. Besonders in Hanfsamen ist auch das ideale Verhältnis von Omega-3- zu Omega-6-Fettsäuren, welches hilft Entzündungen vorzubeugen.  

Hanfsamen überzeugen mit einem hohen Gehalt an Protein, Omega-3 und Mineralstoffen

3. Für einen gesunden Darm

Täglich Hanfsamen zu essen, kann zu einer gesunden Darmflora beitragen. Die wertvollen Ballaststoffe in Hanfsamen regen die Verdauung an, wodurch Schadstoffe schneller aus dem Darm abtransportiert werden. Hanfsamen können daher, gegen Blähungen sowie Verstopfungen helfen. Sie eignen sich außerdem als Unterstützung beim Abnehmen, da sie einen hohen Gehalt an unlöslichen und löslichen Ballaststoffen enthalten. Erstere sorgen wie bereits erwähnt für einen aktiven Darm. Zudem tragen sie zu einem länger anhaltenden Sättigungsgefühl bei, da sie im Magen aufquellen. Lösliche Ballaststoffe hingegen sorgen für eine verminderte Aufnahme von Glucose, wodurch der Blutzuckerspiegel langsamer ansteigt.  

4. CO2 Speicher

Hanf wird auch als Nahrung der Zukunft bezeichnet. Das liegt nicht nur an seiner hohen Nährstoffdichte, sondern auch an der widerstandsfähigen Natur der Hanfpflanze. Hanf kann nahezu überall auf der Erde wachsen und benötigt weder künstliche Dünger noch Spritzmittel. Die Pflanze kennt keine natürlichen Feinde und ist extrem robust. Mit ihrem dichten Wurzelwerk lockert sie das Erdreich, entzieht den Böden Schadstoffe und hinterlässt diese sogar fruchtbarer. Hanf trägt außerdem als effizienter CO2-Speicher zum Klimaschutz bei. Je mehr Hanf täglich konsumiert wird, desto mehr wird angebaut. Dadurch verringert sich der ökologische Fußabdruck des Hanfs noch weiter.

Die Hanfpflanze als optimaler CO2 Speicher

5. Entzündungshemmend

Zahlreiche Krankheiten wie Arthritis bis hin zu Krebs finden ihren Ursprung in Entzündungen im Körper. Zu gängigen Entzündungen zählen ebenso weit verbreitete Hauterkrankungen wie Akne und Neurodermitis. Zudem sind sie häufig der Auslöser für verschiedene Arten von Schmerzen.

Das Essen von Hanfsamen kann dank ihrer außerordentlichen Inhaltsstoffe gegen Entzündungen vorbeugen, sowie diese lindern. Die in Hanfsamen enthaltene Fettsäure Gamma Linolensäure dimmt nachweislich die Ausschüttung von entzündungsfördernden Stoffen ein und führt zu einer Verbesserung des Krankheitsbildes. Der hohe Gehalt an Vitamin E in den Hanfsamen hilft bei der Zellerneuerung. Die in ihm enthaltenen Antioxidantien schützen unsere Zellen vor schädlichen Stoffen und beugen so ebenfalls Entzündungen vor.

6. Cholesterin-Killer

Nicht nur gegen Entzündungen, auch gegen Cholesterin wirken sich ungesättigte Fettsäuren positiv aus. Durch die Aufnahme der gesunden Fettsäuren werden Teilchen gebildet, welche das schlechte LDL-Cholesterin abtransportieren. Dadurch wiederum sinkt der Cholesterinspiegel laut Studien um 15-22%. Folglich kann das tägliche Essen von Hanfsamen erhöhtes Cholesterin senken und bestenfalls Lebensmittel am Speiseplan ersetzen, welche den gegenteiligen Effekt haben. Dazu zählen vor allem tierische Lebensmittel wie rotes Fleisch, Wurstwaren oder stark verarbeitete Fertiggerichte. 

7. Babyfreundlich

Wie in den vorhergehenden sechs Gründen bereits ausgiebig beschrieben, sind Hanfsamen reich an hochwertigem Protein, Omega-3-Fettsäuren, Antioxidantien, Vitaminen und Spurenelementen. Das macht sie zu einer exzellenten Quelle an Nährstoffen für Babys, welche mit der geringen Menge an Nahrung, die sie aufnehmen, besonders auf hohe Qualität in Bezug auf ihre Nährstoffdichte angewiesen sind. 

Geschälte Hanfsamen sind auch schon für Babys geeignet

Ungefähr ab dem 6-8 Monat können Babys Hanfsamen essen. Diese können in Mahlzeiten wie Brei eingearbeitet oder über das Essen gestreut werden. Besonders geschälte Hanfsamen (Bild) bieten sich an, da sie gut geschluckt werden können, aber nicht zu klein sind, um verschluckt zu werden. Im Vergleich zu anderen Nährstoffquellen für Babys sind außerdem bisher keine Allergien auf Hanfsamen nachgewiesen. 

Lust zu probieren?

Bei Hempions haben wir viele verschiedene Produkte mit Hanfsamen im Sortiment, damit du sie täglich essen kannst und dir nie langweilig wird. Besonders mit dem Hanf Starter Paket kannst du perfekt die geschmackliche Vielfalt der Hanfsamen entdecken.

Quellen:
ndr.de
Zentrum-der-gesundheit.de
vitalstoff-lexikon.de
saint-charles.eu
canpharma.eu
lokalkompass.de

DE
0
    0
    Warenkorb
    Warenkorb leerenZurück zum Shop
      Versandkosten berechnen
      Gutschein eingeben